Wenn der “Iron Man” statt der Pöstler zweimal klingelt…

Exoskelette verleihen der Phantasie enorme Flügel: Menschen integriert in Aussenskeletten erhalten schier endlose Kräfte, ermöglichen Kampfwilligen jeden Gegner zu bezwingen und lassen sie gar durch die Lüfte fliegen. Was in Action- oder Science-Fiction-Filmen wie „Iron Man“ oder „Alien“ das Herz des Kinopublikums schneller schlagen lässt, wird jetzt auch in der Arbeitswelt der Post Realität: Erste Erfahrungen mit sogenannten Stützgeräten bei hohen Hebelasten stimmen zuversichtlich. Noch klingelt aber der „Postman“ statt der „Iron-Man“ an der Tür beim Hauseingang…

Lesen Sie weiter

Die Post packt auf Baustellen mit an

Die Logistik einer Baustelle muss bis ins Detail geplant und abgestimmt sein. Insbesondere in städtischen Gebieten mit wenig Platz stehen die Bauunternehmen häufig vor grossen logistischen Herausforderungen. Die Post als Logistikunternehmen bietet Hand: Sie kümmert sich um die gesamte Baulogistikplanung sowie um den Transport, die Lagerung und die Entsorgung der Materialien. Das spart Geld, Zeit, Lärm, Verkehr und CO2-Emissionen.

Lesen Sie weiter

Warum auch die Post eine eigene Klinik braucht

In Höchstgeschwindigkeit durchqueren Briefe im Briefzentrum Härkingen das Labyrinth von Förderbändern. Mitten zwischen all diesen Förderanlagen befindet sich die Briefklinik, der Arbeitsplatz von insgesamt zwölf Mitarbeitenden. Sie reparieren beschädigte Briefe oder ermitteln die rechtmässigen Empfängerinnen und Empfänger.

Lesen Sie weiter

Navigation de la page