Beiträge für Politik

Die Post liefert haufenweise Demokratie

Mehr als 5 Millionen Wahlcouverts sind letzte Woche pünktlich bei ebenso vielen Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern angekommen. Sie alle haben ein prallgefülltes Couvert von der Post erhalten. Doch damit ist die Arbeit der Post noch nicht getan. Mehr als die Hälfte im Land stimmt brieflich ab – und so finden rund 1 Million Abstimmungszettel ihren Weg via Post in die Wahlurnen der Gemeinden

Lesen Sie weiter

Die Sprachenvielfalt ist eine Herzensangelegenheit der Post

Die Post, allen voran ihr CEO Roberto Cirillo, möchte sich noch stärker für die Zwei- und Mehrsprachigkeit engagieren. Sie hat deshalb eine neue zweisprachige Lehre in der Briefzustellregion Biel geschaffen – die schweizweit erste dieser Art für Postbotinnen und Postboten. Die Stadt Biel und das Forum für die Zweisprachigkeit begrüssen es, dass die Post hier eine Vorreiterrolle einnimmt.

Lesen Sie weiter

Post lässt ihr Abstimmungssystem durch Hacker auf Herz und Nieren testen

Die Schweizerische Post setzt vom 25. Februar bis 24. März 2019 ihr E-Voting System einem öffentlichen Hackertest aus. Damit erfüllt sie die Vorgaben von Bund und Kantone. Mit dem sogenannten «Intrusionstest» können angemeldete IT-Spezialisten das System auf Herz und Nieren prüfen und bei einem fiktiven Urnengang das Resultat zu manipulieren versuchen. Die Post wird die Ergebnisse des Hackertests in die Weiterentwicklung ihres E-Voting-Systems aufnehmen. Heute veröffentlicht die Post zudem den Quellcode ihres Systems. Unabhängige Experten können auch diesen kritisch prüfen und sich eingehend auf den Intrusionstest vorbereiten. Denis Morel, Leiter E-Voting bei der Schweizerischen Post, bereitet diese für die Schweiz seltene Vorgehensweise keine schlaflosen Nächte, wie er im Interview darlegt. Gespannt auf die Kreativität und Raffinesse der hochspezialisierten Hacker ist er aber allemal.

Lesen Sie weiter

Navigation de la page