Beiträge für Nachhaltigkeit

Weniger Licht und mehr Schatten bei der Post

Nur dann volle Leistung, wenn es tatsächlich nötig ist: Die Post setzt bei der Arealbeleuchtung in acht Logistikzentren auf ein neues Konzept: intelligentes Licht. Wird es nicht benötigt, dimmt es wieder herunter. Die Post spart damit Energie, langfristig Kosten und mindert die eigene Lichtverschmutzung. Das freut auch Vögel und Insekten.

Lesen Sie weiter

Eine Pionierin aus der Romandie kreiert stylische Taschen aus alten Postsäcken

Alte Postsäcke, die zum Transportieren von Zeitungen dienten, werden zu neuem Leben erweckt: Sie werden zu stylischen Taschen. Eine tolle Idee und ein echter Hingucker. In Zeiten wo das Recyceln von gebrauchten Sachen sehr angesagt und ökologisch ist, hatte die Schneiderin Susana Baptista aus Neuenburg die geniale Idee, aus den grossen, robusten Postsäcken coole Taschen herzustellen. Das Recycling von Postsäcken hat seinen Weg auch in die Deutschschweiz gefunden, etwa durch ein Beschäftigungsprogramm für Asylsuchende in Basel.

Lesen Sie weiter

Mit dem «Harley-Look» mutierten «die Senioren-Roller» bei der Post zum «Burner»

Sie laufen leiser, umweltschonender und – als positive Überraschung – wartungsfreier und damit länger als vorgesehen: Die Elektro-Dreiradroller «DX Post» feiern ihren zehnten Geburtstag in der Flotte der Post. Erstbesteller und damit Pionier der beliebten elektrischen Postfahrzeuge ist Thomas Baur, einst Verantwortlicher der Briefzustellung und heute Leiter des Postnetzes. Seitens der Post hat er dafür gesorgt, dass das ursprüngliche «Fahrzeug für führerscheinlose Seniorinnen und Senioren» von der Firma Kyburz AG zu einem beliebten Postfahrzeug mutierte. Im Interview blickt er auf die zehn Jahre zurück.

Lesen Sie weiter

Navigation de la page