Beiträge für Mitarbeitende

Wenn die Pöstlerin mit dem Raupenfahrzeug kommt

Bettmeralp, 1950m.ü.M. Ein Walliser Bergdorf, das im Winter nur Schnee und Skipisten, aber keine Strassen kennt. Für Pöstlerin Beata Schütrumpf kein Problem: Im Winter tauscht sie ihr gelbes Elektro-Mobil gegen ein kräftiges Schnee-Quad. Briefe und Pakete per Raupenfahrzeug – das gibt’s nur einmal in der Schweiz.

Lesen Sie weiter

Christkind, Père Noël und Babbo Natale erhielten 35’903 Briefe – ein Rekord

In der Weihnachtszeit 2021 erhielten das Christkind, der Père Noël und der Babbo Natale so viele Briefe wie noch nie zuvor: Zwischen Ende November und Weihnachten trafen bei der Post 35’903 Briefe von Kindern aus der ganzen Schweiz ein – ein neuer Rekord. Die Weihnachtswichtel der Post haben alles daran gesetzt, damit die Briefeschreiberinnen und Briefeschreiber rechtzeitig bis Weihnachten eine Antwort erhalten haben.

Lesen Sie weiter

Wie Globi unverhofft eine neue gelbe Welt entdeckt

Im wahren Leben wäre Globi schon längst im Ruhestand. 65 Jahre alt war er, als er sich im Jahr 1997 das erste Mal als Pöstler versuchte. Mit 89 Jahren macht er sich nun – so wissbegierig wie er ist – als Post-Praktikant auf zu neuen Abenteuern. Als er bei der Post anklopft, um hinter die Kulissen zu schauen, merkt er bald, dass nicht mehr alles so ist wie vor 24 Jahren. Eine Zeitreise.

Lesen Sie weiter

Navigation de la page