Beiträge für Digital Commerce

Einkäufe im Internet bescheren der Post Rekordmengen

Weil immer mehr Kunden online bestellen, verzeichnete die Schweizerische Post 2018 neue Rekordzahlen. Markant fällt das Wachstum bei Paketen (+6.7 Prozent) und importierten Kleinwarensendungen (+14 Prozent) bis zwei Kilogramm aus. Letztere ähneln kleinen Paketen, stecken oft in weich gepolsterten Umschlägen und gelten als Briefe. Die steigenden Mengen bringen auch neue Herausforderungen in der Logistik. Die Post hat diese Entwicklung erkannt und investiert in neue Sortiermaschinen und Paketzentren.

Lesen Sie weiter

Weihnachten dauert bei der Post sieben Wochen

Die Sortieranlagen der Schweizerischen Post liefen in den letzten Wochen in den drei Paketzentren Frauenfeld, Härkingen und Daillens auf Hochtouren. Noch nie sortierte die Post so viele Pakete wie in diesem Jahr: 25 Millionen Pakete durchfuhren auf den Förderbändern die bis zu zehn Fussballfelder grossen Sortierzentren. Und dies nicht nur wenige Tage vor Weihnachten sondern in den letzten vier Wochen seit Black Friday.

Lesen Sie weiter

Bei der Post ist Ende November bereits Weihnachten

Was in den USA längst Tradition hat, hält nun auch hierzulande Einzug. Geschäfte und Onlineshops werben am «Black Friday» mit Schnäppchen um die Gunst der Kunden. Diese profitieren mit Vergnügen. Das spürt auch Martin Borer, Leiter Sortierung im Paketzentrum Härkingen. Auf den Förderbändern der Schweizerischen Post herrscht Dichtestress, denn jährlich verarbeitet sie mehr Pakete am Black Friday. Die Post rüstet auf, damit die im Internet bestellte Ware pünktlich geliefert werden kann.

Lesen Sie weiter

Navigation de la page