Beiträge für Briefe

Modeschau? Wenn der Pöstler zum Mannequin wird

Morgens auf Tour, abends in einer völlig anderen Welt: Bei der Post tauschen Pöstlerinnen und Pöstler nach getaner Arbeit ihre Arbeitskleider mit dem Mikrofon, posieren vor der Kamera oder spielen auf der Bühne. Wie bringen sie ihren Beruf und ihre Leidenschaft für Kunst unter einen Hut?

Lesen Sie weiter

Der Spion, der mir die Postkarte schrieb

Was in früheren Zeiten nach einem einfachen Postkartengruss aussah, barg manchmal ein Geheimnis. Oft waren unter den Briefmarken geheime Botschaften versteckt, die der Empfängerin oder dem Empfänger vertrauliche, süsse oder strategische Nachrichten überbrachten. Zahlreiche Beispiele davon, sonderbar gefaltete Briefschreiben mit verborgenen Informationen sowie weitere Kuriositäten aus der Welt der Spionage, des Schmuggels und des Zolls, beherbergt ein Museum im bernischen Lyss.

Lesen Sie weiter

Post lässt ihr Abstimmungssystem durch Hacker auf Herz und Nieren testen

Die Schweizerische Post setzt vom 25. Februar bis 24. März 2019 ihr E-Voting System einem öffentlichen Hackertest aus. Damit erfüllt sie die Vorgaben von Bund und Kantone. Mit dem sogenannten «Intrusionstest» können angemeldete IT-Spezialisten das System auf Herz und Nieren prüfen und bei einem fiktiven Urnengang das Resultat zu manipulieren versuchen. Die Post wird die Ergebnisse des Hackertests in die Weiterentwicklung ihres E-Voting-Systems aufnehmen. Heute veröffentlicht die Post zudem den Quellcode ihres Systems. Unabhängige Experten können auch diesen kritisch prüfen und sich eingehend auf den Intrusionstest vorbereiten. Denis Morel, Leiter E-Voting bei der Schweizerischen Post, bereitet diese für die Schweiz seltene Vorgehensweise keine schlaflosen Nächte, wie er im Interview darlegt. Gespannt auf die Kreativität und Raffinesse der hochspezialisierten Hacker ist er aber allemal.

Lesen Sie weiter

Navigation de la page