Beiträge für Briefe

Die Sprachenvielfalt ist eine Herzensangelegenheit der Post

Die Post, allen voran ihr CEO Roberto Cirillo, möchte sich noch stärker für die Zwei- und Mehrsprachigkeit engagieren. Sie hat deshalb eine neue zweisprachige Lehre in der Briefzustellregion Biel geschaffen – die schweizweit erste dieser Art für Postbotinnen und Postboten. Die Stadt Biel und das Forum für die Zweisprachigkeit begrüssen es, dass die Post hier eine Vorreiterrolle einnimmt.

Lesen Sie weiter

Echt originell – die Post in einem Tessiner Altersheim

Ab einem gewissen Alter haben unsere Kundinnen und Kunden manchmal Mühe mit Veränderungen – etwa, wenn die Poststelle in ihrem Dorf schliesst. Und erst recht, wenn sie dann längere Strecken zurücklegen müssen, um spezielle Postgeschäfte erledigen zu können. Im Tessin ist die Post deshalb gleich im Altersheim präsent. Eine Idee, die Anklang findet.

Lesen Sie weiter

«Eine Postkarte ist wie ein Blumenstrauss»

Die Sommerferien sind da und die Schweiz verschickt personalisierte Postkarten aus der ganzen Welt. Die 1.6 Millionen Nutzerinnen und Nutzer der PostCard Creator App halten jedoch auch das restliche Jahr über gerne emotionale Momente aus ihrem Leben fest und teilen diese mit Freunden und Bekannten. So überraschten im letzten Jahr über 7.3 Mio. personalisierte Karten Empfängerinnen und Empfänger in der Schweiz. Die App verbindet das Digitale mit dem Physischen. Und das macht sie zur Erfolgsgeschichte.

Lesen Sie weiter

Navigation de la page