Beiträge für Allgemein

Wer im Ausland bestellt, kann Importkosten jetzt auch online bezahlen

Die Post baut ihrer Dienstleistungen für eine digitale Kundschaft laufend aus und macht den Alltag beim Interneteinkauf noch einfacher. Kann ich heute per Smartphone oder Computer meine Bestellungen umleiten, den Liefertag auswählen, die Paketsendung beim Nachbarn oder im 7×24-Paketautomaten deponieren lassen, so kommt ab nächste Woche (4.Oktober) ein weiterer praktischer Service dazu: Kundinnen und Kunden der Post können Auslandpakete mit entsprechenden Importkosten online bezahlen – das Bargeld an der Haustüre entfällt, der Pöstler, die Pöstlerin deponiert die Auslandsendung ohne Verzögerung im Milchkasten.

Lesen Sie weiter

Die Brüder Thurn und Taxis geben der Post ihren gelben Anstrich – vor über 500 Jahren

«Der gelbe Riese». Die Post ist gelb. Dunkelgrüne oder rote Briefkästen? Heute kaum mehr vorstellbar. Denn seit über 100 Jahren ist Gelb die Farbe der Post. «Postgelb» um genau zu sein, eine spezielle Farbe, die sogar geschützt ist. Doch warum gehört die Farbe Gelb zur Marke Post? Und wieso ist die Post eben doch nicht nur gelb?

Lesen Sie weiter

Die gelbe Fahrzeugflotte der Post auf grünem Kurs

Sie sind zwar gelb, fahren aber grün, sind klimafreundlich und können die Luftqualität verbessern. Die Rede ist von den 6200 elektrisch betriebenen Lieferfahrzeugen der Post. Als grösste Logistikanbieterin der Schweiz setzt die Post zunehmend auf die grüne Mobilität. Ihre Fahrzeuge mit alternativem Antrieb sind ein wichtiger Baustein für die «Post der Zukunft», denn ihr Ziel ist, bis im Jahr 2030 ihre gesamte Lieferflotte zu elektrifizieren. Und ab 2040 will sie zu einem klimaneutralen Unternehmen werden.

Lesen Sie weiter

Navigation de la page